„China wird ein wahrer Segen für unsere Wirtschaft sein“

China wird ein wahrer Segen für unsere Wirtschaft sein

Mit ihm sind Anleger seit über 30 Jahren auf der sicheren Seite: Geldanlageexperte Dr. Erhard Liemen. Selbst in Krisenzeiten gibt der erfahrene Chefredakteur seinen Lesern Lösungen an die Hand, mit denen sie ihr Vermögen in Sicherheit bringen können. Welchen Einfluss China auf die deutschen Privatvermögen hat, erklärt uns Dr. Erhard Liemen im Interview.

 

Robert Sasse: Dr. Liemen, Sie glauben, dass China in Zukunft unser Verbündeter sein könnte? Ein Land, das die Umwelt verschmutzt, antidemokratisch und freiheitsraubend ist, das Computer hackt und die Währung manipuliert als unser Freund?

Dr. Erhard Liemen: Ja, denn China wird in den nächsten zwei Jahrzenten eine größere Rolle bei der Hilfe für die deutsche Wirtschaft spielen als jedes andere Land. Wahrscheinlich sogar eine größere Rolle als der gesamte Rest der Welt!

 

Robert Sasse: Wie kann das sein? Ist es nicht so, dass China unsere Jobs stiehlt, unsere Verbündeten einschüchtert und mit jedem westliche-Welt-hassenden Diktator vom Iran bis nach Venezuela warm wird?

Dr. Erhard Liemen: Das sind übliche Gerüchte. Die Wahrheit ist, dass Chinas „Export steigern um jeden Preis“-Politik ein wahrer Segen für unsere Wirtschaft ist.

Im Grunde genommen ermöglicht sie uns, praktisch wertlose Papiere in reale Güter umzutauschen.Ganz gleich, wie wir unsere Währung durch Mario Draghis Nullzinspolitik verschlechtern – sie wollen immer noch jeden Euro (und Staatsanleihen), den sie kriegen können! Ich wäre wirklich nicht überrascht, wenn China und sogar Russland, die beiden ehemals verhassten Feinde, in ein paar Jahrzehnten als natürliche Verbündete der westlichen Welt betrachtet werden. Fakt ist: China hilft unserer Wirtschaft!

 

Robert Sasse: Und Sie sind jetzt China-Fan?

Dr. Erhard Liemen: Nein, ich habe lediglich darüber gesprochen, wie wichtig China in Zukunft für unsere Wirtschaft sein wird. Aber lassen Sie uns jetzt nicht die Realität aus den Augen verlieren! Ich würde keine einzige chinesische Aktie besitzen wollen – selbst nicht, wenn mir jemand eine Pistole an die Stirn halten würde!

Zu Hause stehen sie vor einem ruinösen Wettbewerb, die Bürokratie der Parteien hat noch zu viel Macht über deren Firmenentscheidungen. Außerdem habe ich bislang noch keine Bilanzaufstellung gesehen, der ich vertrauen würde. Für Sie als Anleger ist aber noch viel schlimmer, dass nur wenige dieser Unternehmen eine zuverlässige Dividende zahlen.

 

Robert Sasse: Was empfehlen Sie Anlegern?

Dr. Erhard Liemen: Umgehen Sie alle chinesischen Aktien und stellen Sie sicher, dass keiner Ihrer Anlagefonds chinesische Aktien besitzt. Denn bei diesen Aktien handelt es sich um Zocker-Papiere. Papiere, die ich stets meide.

 

Robert Sasse: Wie würden Sie Ihr Anlageverhalten stattdessen beschreiben?

Dr. Erhard Liemen: Für mich als konservativen Anleger ist so ein Investment natürlich keine Alternative. Ich empfehle meinen Lesern nur Anlagen, die sicher sind und trotzdem die nötige Rendite bringen.

Meine Strategie natürlich basiert auf meinen lebenslangen Studien der Weltwirtschaft und auf unangenehmen Wahrheiten, die viele nicht auszusprechen wagen. Wenn ich investiere, investiert der Realist in mir. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Realität, der Vernunft und den Prinzipien von Benjamin Graham aus seiner Sicherheitsanalyse von vor über 75 Jahren.

 

Robert Sasse: Was ist das Schlimmste, was Ihren Anlegern passieren könnte, sollte es zu einem Crash kommen?

Dr. Erhard Liemen: Ich gehe mit meinen Empfehlungen nie ein hohes Risiko ein. Langfristige Sicherheit lautet die Devise. Die Gewinne sind dafür niedriger. Dafür bleiben Sie auch in Krisenzeiten konstant. Ich empfehle meinen Lesern nur Anlagen, die sicher sind und trotzdem die nötige Rendite bringen!

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...