Vorsicht vor dieser unbekannten Bankfalle

© photoillustrator.eu / Fotolia.com

Der Deutsche Wirtschaftsbrief warnte nun seine Leser vor einer Bankfalle der besonderen Art. Die Zinsen an den Finanzmärkten sind sehr niedrig. Dennoch haben viele Bankkunden derzeit oder in den kommenden Wochen ein gravierendes Problem. Die Kredite, etwa für Immobilien, laufen vielerorts aus. Dabei sind die Zinsen länger laufender Kredite oft höher als der Markt derzeit hergibt.

Die Banken nutzen die Situation aus, wie berichtet wurde. Oft erhalten Bankkunden dann Angebote zur Anschlussfinanzierung, die schlechter sind als die Offerten für Neukunden der Finanzinstitute. Das allerdings muss sich niemand gefallen lassen. Die Banken bieten Ihnen oft eine Verlängerung des bisherigen Darlehens an. Genau dies ist falsch.

Schneller abzahlen

Die Verlängerung, teils zu niedrigeren, aber immer noch hohen Zinsen, ist teuer. Je länger Sie zahlen müssen, desto teurer ist der gesamte Kredit, wissen Finanzexperten. Je schneller Sie einen Kredit abzahlen, desto besser ist das Ergebnis der gesamten Investition. Deshalb sollten Sie wie folgt vorgehen:

  • Holen Sie sich die Angebote anderer Institute ein, zumal die Zinsen derzeit so niedrig sind.
  • Wenn Sie bislang mit Ihren Raten zu Recht gekommen sind, können Sie dieselbe Summe in den Abtrag des Kredites investieren. Bei niedrigeren Zinsen ist dann die Tilgung höher, sodass Sie schneller abbezahlt haben und überproportional viel Geld sparen.

Banken werden versuchen, die niedrigen Zinsen in eine insgesamt niedrigere Rate zu verwandeln. Damit wäre die Finanzierung für Sie scheinbar besser. Die  Banken raten teils zusätzlich dazu, den gesparten Betrag jetzt in einen Bausparvertrag zu investieren. Dann kassierten Sie sogar Zinsen und könnten spätere Investitionen sogar einfacher finanzieren.

Falle Bausparverträge

Genau dies ist ebenfalls nicht sinnvoll, meint der Deutsche Wirtschaftsbrief, den Sie hier einfach kostenfrei herunterladen können. Sie werden mit Bausparverträgen weniger verdienen als Sie sparen, wenn Sie schneller als bislang tilgen.

Die schnelle Tilgung ist das A und O. Banken wissen das und erhalten Provisionen, wenn sie Ihnen wie bei den Bausparverträgen andere Modelle verkaufen. Denken Sie auf jeden Fall daran, die Finanzierung bei einem auslaufenden Vertrag mit mehreren Instituten zu besprechen. Solange Ihre Abzahlung bis dato reibungsfrei verlaufen ist, sind Sie a) der bisher finanzierenden Bank gegenüber nicht verpflichtet und b) auch solvent genug, um einen günstigen neuen Kredit zu erhalten.

Mit den besten Grüßen
Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: NEU: Kennen Sie die aktuelle Studie „Währungsangst 2016/2017“? Wie Sie Ihr Geld retten, wenn die Krise im Euro-Raum eskaliert Klicken Sie hier und sichern Sie sich Ihr Exemplar!

Print Friendly

Kommentare sind nicht erlaubt.