Moody’s stuft 6 Euro-Länder ab

Nun hat auch die Rating-Agentur Moody´s sechs Euro-Länder herabgestuft. Das ist natürlich Gift für den Markt und zur  Marktberuhigung taugt das nicht.  Deshalb dürften Deutsche Aktien dürften heute schwächer in den Handel starten. Dr. Erhard Liemen warnt Sie persönlich: Zurücklehnen können Sie sich noch nicht. Es gilt, Risiken im Auge zu behalten.

Lesen Sie hier, wie ich zu dieser Einschätzung komme

Das Hin und Her um Griechenland erweist sich für die Börsen immer wieder als Belastung. Das hat sich zuletzt am Freitag gezeigt. Morgen treffen die Politiker Entscheidungen zum zweiten Hilfspaket. Es mag sein, dass die Börsen jubeln. Endgültig ausgestanden ist das Dilemma aber nicht.

Moody's hat 6 Euroländer abgestuft: Gift für die Marktsituation.

Moody's hat 6 Euroländer abgestuft: Gift für die Marktsituation.

Die Lage in Griechenland ist schlechter denn je. Es ist deshalb zu bezweifeln, ob das Land endgültig aus der Staatschuldenkrise gerettet ist. Die sozialen Spannungen steigen. Es besteht vor allem das Problem, dass trotz aller bindenden Abmachungen die politische Lage nach den Parlamentswahlen im April völlig offen ist.

Wird den Griechen, wie zu erwarten, dennoch weiter geholfen, könnte das nur einen Zeitgewinn und die Vermeidung eines Zahlungsausfalls bereits am 20. März zur Folge haben. Selbst unter Politikern ist das Thema Staatsbankrott inzwischen längst nicht mehr tabu.

Derzeitige Performance seit dem Start der Depots im Dr. Liemen Depot-Brief:

Basis-Depot: +56,95 %

Chancen-Depot: +41,94 %

Im Basis-Depot sind Unternehmen enthalten, die etwa in Sachen Marktkapitalisierung und Bonität einen Spitzenplatz einnehmen. Damit ist auch die Schwankungsanfälligkeit bei den Kursen relativ gering. Bei diesen Werten können Sie größere Summen anlegen. Die Gewichtung einzelner Aktien im Basis-Depot kann durchaus bis zu 10 % betragen.

Das Chancen-Depot enthält schwankungsanfälligere Wertpapiere, die Sie deshalb auch nur in kleineren Stückzahlen oder limitiert ordern sollten. Die Gewichtung einzelner Positionen in Ihrem Depot sollte 5 % nicht überschreiten. Aktuelles zu zwei meiner Depot-Werte:

Bei Novartis steht am 23. Februar die Hauptversammlung an. Die Dividende soll am 1. März ausgeschüttet werden. 2,25 SFr. je Aktie sind vorgesehen. Allerdings behält die Schweiz davon 35 % Quellensteuer ein, die der deutsche Fiskus nur zu maximal 15 % anrechnet. Sie können sich die Steuer zwar aus der Schweiz zurückholen. Das erfordert aber einen Extra-Antrag. Wenn Ihnen das zu kompliziert ist: Verkaufen Sie Novartis kurz vor der Ausschüttung und steigen dann ex Dividende sofort wieder ein.

Bilfinger Berger hat leicht bessere Zahlen als erwartet vorgelegt. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2011 auf 8,48 Mrd. €. Für das ablaufende Geschäftsjahr wird eine Dividende von 3,40 € je Aktie ausgeschüttet. Darin ist eine Sonderdividende in Höhe von 0,90 € je Aktie enthalten. Ein Kursziel von 83 € könnte jetzt realistisch sein.

Bestellen Sie sich den Dr. Liemem Depot-Brief im Test! Machen auch Sie den 30-Tage-GRATIS-Test, klicken Sie hier! 

Bildquelle: © S. Alias – Fotolia.com

.

Print Friendly

keine Kommentare...