DAX-Unternehmen: Großer Zahltag

DAX-Unternehmen: Großer Zahltag

DAX-Unternehmen: Großer Zahltag

Liebe Leser,

Dividendenpapiere gehören auch in Ihr persönliches Depot. Dabei finden Sie derzeit in Deutschland ein besonders attraktives Umfeld. Denn viele Unternehmen haben im Zuge der Berichtsvorlage zum vergangenen Geschäftsjahr angekündigt, ihre Dividendenzahlungen an die Aktionäre zu erhöhen.

Allein im 30 Titel umfassenden DAX haben 18 Unternehmen angekündigt, ihre Ausschüttungen für das vergangene Jahr zu erhöhen. Insgesamt können sich Aktionäre über Dividenden von rund 24 Mrd. Euro freuen. Ein Spitzenwert, der sich nicht nur gut in den Brieftaschen der Anteilseigner macht. Hinzu kommt:

 

Dividenden stützen den Gesamtmarkt

Die Dividenden-Offensive hilft auch, den Gesamtmarkt zu stabilisieren. In den vergangenen Wochen hatte der Aktienmarkt ja einige neue Risiken zu verdauen. Ganz oben auf der Agenda stand und steht die Krise in der Ukraine. Doch auch schwache Wirtschaftsdaten aus China sowie auf absehbare Zeit steigende Zinsen in den USA sorgten für Belastungen.

Dass der DAX dennoch eher moderate Kursrückschläge zu verkraften hatte und sich am Ende über der psychologisch wichtigen Marke von 9.000 Punkten halten konnte, war zu einem Großteil eben den Dividendenpapieren zu verdanken. Denn bevor in den kommenden 2 Monaten die Ausschüttungen erfolgen, sind diese Aktien besonders gesucht.

 

Mehr als Anleihen

Dabei bieten die Dividendenrenditen derzeit deutlich mehr, als Sie mit im Risiko vergleichbare Anleihen erzielen könnten. Spitzenwert nach der Dividendenrendite ist die Münchner Rück, die rund 4,8% Dividendenrendite auf die Waage bringt. Mit E.ON, der Deutschen Telekom und der Allianz sind es insgesamt vier Werte im DAX, die über 4% bieten.

Mehr als die Hälfte der DAX-Titel bietet insgesamt Dividenderenditen über 2%, während bei 10-jährigen Bundesanleihen derzeit nur Renditen von knapp unter 1,6% erzielt werden können.

 

Es kommt auf die Einzelanalyse an

Natürlich gilt auch bei Dividendenpapieren: Es kommt auf die Einzelanalyse an. Es nützt nichts, wenn eine hohe Dividendenrendite geboten wird, die Aktie sich aber auf dem stetigen Sinkflug befindet, weil das operative Geschäft schlecht läuft.

Grundsätzlich kann aber eine ausgewogene Dividendenstrategie für einen nachhaltigen Wertzuwachs in Ihrem Depot sorgen. Wie das konkret geht, zeige ich Ihnen in wenigen Tagen. Denn:

 

In eigener Sache

Der Gevestor-Verlag ist auch in diesem Jahr wieder auf der Anlegermesse Invest in Stuttgart vertreten. Diese findet am 4. und 5. April statt. Unseren Stand finden Sie dabei in Halle 4, Standnummer E54.

Am Samstag werde auch ich vor Ort am Stand sein und kurz nach 12 Uhr zum Thema: „Dividendenstrategien: So treffen Sie die richtige Auswahl.“ einen Vortrag halten. Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu können.

 

Mit besten Grüßen

Carsten Müller

Chefredakteur „Wirtschaft vertraulich“

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...