Thema Negativzinsen
Das beste Sparkonto für 2017: So geben Sie keinen Cent zu viel aus

© Jakub Krechowicz - Fotolia

Das beste Sparkonto für 2017: So geben Sie keinen Cent zu viel aus

Die Strafzinsen in Deutschland steigen. Wir nennen sie „Strafzinsen“, weil die Erträge auf den Bankkonten nach Abzug der Gebühren in aller Regel auf weniger als 0 % gefallen sind. Deshalb werden Sie als Kunde bestraft für Guthaben, die in früheren Jahren stets Zinsen gebracht hätten. Wenn Sie jetzt beispielsweise Tagesgeldkonten einrichten, dann kassieren Sie oft […]

>> weiterlesen
Der nächste Trick – Bankkunden aufgepasst!

© somenski - Fotolia

Der nächste Trick – Bankkunden aufgepasst!

Die Banken vergreifen sich unverändert an unser aller Geld. Immer dreister geht es Richtung Negativ- oder Strafzinsen. Wenn Sie also noch Geld haben, dann greifen die Banken zu. Jetzt auch bei sogenannten Kleinsparern. Schlimm ist die Praxis einer Volksbank, die bei steigenden Anlagebeträgen auf den Konten inzwischen sogar die Gebühren noch anhebt. Wer bis zu […]

>> weiterlesen