Umkehrhypothek: Möglichkeit bei knapper Rente

Wird die Rente knapp, besteht für Hauseigentümer die Möglichkeit einer Umkehrhypothek. Mit Empfehlungen zugunsten selbst genutzter Immobilien haben die Abonneten des Deutschen Wirtschaftsbriefs von Dr. Erhard Liemen auch in der aktuellen Krise nicht allzu große Sorgen.

Die Umkehrhypothek auf Ihre Immobilie kann Ihre knappe Rente aufstocken.

Die Umkehrhypothek auf Ihre Immobilie kann Ihre knappe Rente aufstocken.

Nach den Empfehlungen von Dr. Erhard Liemen ist die selbstgenutzte Immobilie grundsätzlich ein wichtiger Baustein einer ausgewogenen Altersvorsorge. Aber nicht immer gelingt es Unternehmern oder Selbstständigen, ausreichende Renteneinkünfte anzusparen. Die Umkehrhypothek kann die Lücke füllen, falls Sie zu geringe Renteneinkünfte haben.

Wie sieht das Vorgehen bei der Umkehrhypothek genau aus?

Bei der Umkehrhypothek erhalten Sie ein Darlehen auf Ihre Immobilie. Sie bleiben jedoch weiter darin wohnen. Beim Tod geht die Immobilie in das Eigentum der Erben über. Diese können das Darlehen ablösen. Welche Rendite für Sie dabei herausspringt, ist allerdings ungewiss.

Umkehrhypothek bedeutet steuerfreie Rente für Sie!

Ein Vorzug dieses Modells besteht darin, dass Sie die „Rente“ aus dem Darlehen steuerfrei beziehen. Nachteile dieser Variante gehen grundsätzlich zu Lasten der Erben Ihrer Immobilie. Das heißt für diese: Die Erben müssen abwägen, ob sie das Erbe ausschlagen oder später das Darlehen übernehmen wollen. Zudem ist der Wert des Kredits begrenzt, und die Zinsen sind regelmäßig höher als bei anderen Krediten. Es ist deshalb wichtig, sich über die möglichen Konditionen im Detail zu informieren.

Vorteilhaft wird deine Umkehrhypothek für Sie, wenn Sie etw3a als Unternehmer bzw. Selbstständiger eien Immobilie zur Altersvorsorge errichtet oder erworben haben und weitere Altersvorsorge-Modelle deshalb vernachlässigen mussten. In diese mMoment können Sie Vermögen, das in Ihrer Immobilie gebunden ist, in einen Geldstrom verwandeln. Auch hier ist nicht das Modell der Schwachpunkt, sondern allenfallst die Konditionen.

Nochmals zu betonen: Die Rente aus diesem Darlehen ist steuerfrei. Wenn Sei Verlgeichsrechnungen anstellen. beachten Sie diesen Vorteil.

Typische Konditionen bei der Umkehrhypothek

Auszahlungssummen von bis zu 50 % des sogeannten Beleihungswerts der Immobilie sind typisch für Hypothekenkredite. Den Beleihungswert wird die kreditgebende Bank im Zweifel selbst fortsetzen wollen. Dies kann über Gutachten geschehen.

Beispiel: Wenn Sie eine Immobilie im geschätzten Wert von 200.000 € besitzen, gehen Sie von einem Beleihungswert in Höhe von 150.000 € Euro aus – mit dem nötigen Risikoabschlag. Die Höhe des Darlehens auf diese Immobilie könnte also bei 75.000 € liegen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Sie erhalten den Betrag in einer einzigen Auszahlung oder als monatliche Rente. Welches Modell Sie wählen würden, richtet sich auch nach dem Anbieter.

Die zweite Grundlage für die Darlehenshöhe bildet das Alter des Darlehensempfängers. Denn von diesem hängt die Laufzeit des Kredits ab. Und auch die damit verbunden Zins- und Darlehenshöhe richtet sich nach dem Alter.

Alle Faktoren beeinflussen die Rendite Ihrer Rente, aber auch die Kosten für Erben.

Leser des Deutschen Wirtschaftsbrief können sich weitere umfangreiche Informationen und Beispielrechnungen im Abonnementbereich auf www.gevestor.de herunterladen. Wenn auch Sie zu dem Kreis von Dr. Liemens Abonnetnen gehören möchten und von solchen Angeboten profitieren möchten, bestellen Sie hier die Probeausgabe von „Der Deutsche Wirtschaftsbrief“ zum 30-Tage-Test! .

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...