Steueroase Singapur ist nicht sicher!

Kreditinstitute in der Schweiz und Liechtenstein haben Steuerflüchtlingen zu Steueroasen in Asien geraten. Dortige Banken sollen ähnliche Diskretion bieten wie früher die europäischen Steueroasen. Doch Folgendes sollte beachtet werden: Mit Singapur laufen bereits Verhandlungen, die einen Informationsaustausch vorsehen.

Steueroase Singapur gerät ins Visier der Steuerfahnder!

Der Experte Dr. Erhard Liemen weist darauf hin, dass die räumliche Distanz es erheblich erschwert, auf das dortige Anlagevermögen Einfluss zu nehmen. Eine Kommunikation über das Telefon oder per E-Mail dürfte für Steuerflüchtlinge viel zu gefährlich sein. Der Zoll und die Steuerfahndung in Europa haben die Banken aus Ostasien längst ins Visier genommen. Kontrolliert werden nicht nur Asienreisende, sondern auch Kundenbetreuer, die nach Europa kommen. Die angestrebte Geheimhaltung dürfte somit in vielen Fällen zur Zitterpartie werden.

(Der Deutsche Wirtschaftsbrief 42/2010)

Im „Deutschen Wirtschaftsbrief“, dem Informations- und Frühwarndienst von Dr. Erhard Liemen, finden Sie rechtzeitig weitere kurze, präzise und direkt umsetzbare Tipps, mit denen Sie solche Risiken vermeiden. Dann sind Sie in der Lage zu agieren, bevor Sie nur noch reagieren können..

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...