Muster-Klauseln für’s Testament II

In unserem ersten Artikel zum Thema „Testament richtig abfassen“ haben wir Ihnen bereits verschiedene Muster für Ihr Testament vorgestellt. Beispielsweise das Berliner Testament oder auch das Alleinerbe-Testament.

Hier stellen wir Ihnen weitere wichtige Muster-Klauseln für’s Testament vor

Mit diesen Muster-Testamenten machen Sie sicherlich keine Fehler, wenn es um die Sicherstellung der Erbverteilung in Ihrem Sinne geht.

Katastrophenklausel für Ihr Muster-Testament

Hier geht es um ein Ersatzerbe, falls beide Partner gleichzeitig zu Tode kommen: Zum Beispiel Kinderlose Paare, die sich gegenseitig als Alleinerben einsetzen, sollten bestimmen, wer erbt, wenn beide gleichzeitig zu Tode kommen.

Musterklausel:
„Falls wir aufgrund desselben Ereignisses sterben, erben Ruth Marius und Thomas Herke unseren Nachlass zu gleichen Teilen.“

Vor- und Nacherbfolge in Ihrem Muster-Testament:

Der Vorerbe ist Erbe auf Zeit. Ihm gehört der Nachlass bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Nacherbfall eintritt. Diesen können Sie als Erblasser selbst festlegen. Fehlt eine solche Bestimmung, tritt der Nacherbfall mit dem Tod des Vorerben ein. Tritt der Nacherbfall ein, muss der Vorerbe den gesamten Nachlass an den Nacherben herausgeben.

Musterklausel:
„Ich setze hiermit meine Ehepartnerin Sabine Rudolf als Vorerbin und unsere Tochter Leonie als Nacherbin ein. Der Nacherbfall tritt ein, wenn Leonie volljährig geworden ist, oder wenn Sabine wieder heiratet.“

Enterbung:

Sie können eine Person ausdrücklich enterben oder sie in Ihrem Testament schlicht übergehen. Trotzdem gilt: Die Person bekommt nichts, es sei denn, sie hat Anspruch auf den Pflichtteil.

Musterklauseln für das Enterben im Testament:

  • „Mein Neffe Henning Tunichtgut wird enterbt.“
  • „Meine Eltern erhalten nichts.“ (Das bedeutet: Sie können ggf. den Pflichtteil fordern.)

Teilungsanordnung mit Ausgleichsanspruch im Muster-Testament:

Wenn viele Sachgüter (Immobilien, Autos, Schmuck, Möbel, Antiquitäten) in Ihrem Nachlass sind, ist diese Klausel nützlich. Damit legen Sie fest, wer welche Sachen bekommt. Da die Sachen meist einen unterschiedlichen Wert haben und die Teilungsanordnung nichts an der Erbquote ändert, entstehen Ausgleichsansprüche zwischen den Erben.

Musterklauseln:

  • „Meinen Nachlass erben mein Partner Hans Koch und meine Nichte Regine Wegener je zur Hälfte. Ich ordne folgende Teilung an: Hans bekommt mein Hausgrundstückin Heidelberg, Regine meinen Bauplatz in Tübingen.“
  • „Als Teilungsanordnung bestimme ich, dass in Anrechnung auf ihre Erbteile erhalten:

– Franziska den Biedermeierschrank
– Charlotte das Tafelsilber und
– Wolfgang den Rechner mitsamt Software und Zubehör.“

Teilungsanordnung ohne Ausgleichsanspruch:

Die Regel, dass der Erbe, der wertvollere Sachgüter bekommen hat, den anderen Erben den Wert ausgleichen muss, können Sie mit folgender Anordnung außer Kraft setzen:

Klausel-Muster für’s Testament:

„Meinen Nachlass erben mein Partner Markus Rowert und meine Nichte Klaudia Wegener je zur Hälfte. Ich ordne folgende Teilung an: Markus bekommt mein Hausgrundstück in Heidelberg, Klaudia meinen Bauplatz in Tübingen. Sollten diese Vermögenswerte nicht gleich viel wert sein, sind meine Erben untereinander nicht
ausgleichspflichtig.“

Vorausvermächtnis:

Sollen bestimmte Vermögenswerte als Ganzes weitergegeben werden und nicht mit dem übrigen Nachlass aufgeteilt werden, ist ein Vorausvermächtnis das richtige Mittel. Dieses Vorausvermächtnis bekommt eine bevorzugte Person, ohne dass es auf ihren Erbteil angerechnet wird – also zusätzlich (anders als bei der Teilungsanordnung). Sinnvoll ist es z.B., den Hausrat samt Einrichtung komplett dem überlebenden Partner zu überlassen oder einen Familienbetrieb der Person zu geben, die ihn weiterführen soll. Mit einem

Hier erhalten Sie weitere Muster für Ihr Testament.

Hier erhalten Sie weitere Muster für Ihr Testament.

Vorausvermächtnis umgehen Sie aber nicht das Pflichtteilsrecht!

Musterklauseln:

  •  „Fritz erhält zusätzlich zu seinem Erbteil meinen Schreinerbetrieb als Vorausvermächtnis.“
  • „Als Vorausvermächtnis erhält mein Mann Andreas meinen gesamten Hausrat inklusive Möbel.“

 

Ersatzvermächtnisnehmer:

Ist ein Vermächtnisnehmer vor Eintritt des Erbfalls gestorben oder schlägt er das Vermächtnis aus, können Sie
auch für ihn einen Ersatz bestimmen.

Musterklausel:

„Mein Freund Claus Ehrenfeld bekommt meine Märklin-Modelleisenbahn. Ersatzvermächtnisnehmer
ist sein Sohn Benno.“.

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...