Mit dem Anschlusskredit – Schulden schneller loswerden!

Mit einem Anschlusskredit haben Sie als Hausbesitzer jetzt die Chance, Ihre Schulden schneller loszuwerden. Hier lesen Sie, warum sich diese Chance für Sie gerade jetzt ergibt und was Sie tun müssen!

Anschlusskredite sind derzeit unter 3 % möglich!

Mit dem Anschlusskredit werden Sie schneller schuldenfrei!

Mit dem Anschlusskredit werden Sie schneller schuldenfrei!

Wenn bei Ihnen im Moment Altdarlehen auslaufen, sind Anschlusskredite unter 3 % – statt bisher 6 % – möglich.  Warum Sie mit einem Anschlusskredit schneller schuldenfrei wären? Ganz einfach: Wird die alte Rate beibehalten, ist das Haus dann mitunter schon nach zehn Jahren vollständig abbezahlt.

Laut einem aktuellen Bericht von „Finanztest“ geben viele Banken bei Volltilgung auf die aktuell niedrigen Zinsen im Moment sogar noch einen Rabatt. Der Beweggrund: Bei hoher Tilgung bekommen die Geldhäuser den Großteil des Kredits vor Ende der Zinsbindung zurück. Je kürzer die Laufzeit ist, desto weniger Zinsen muss die Bank für die Refinanzierung zahlen.

Anschlusskredit als Volltilgerdarlehen am günstigsten

Besonders günstig sind derzeit Anschlusskredite als Volltilgerdarlehen mit zehnjähriger Zinsbindung. Drei Viertel der befragten Kreditinstitute vergeben aktuell Kredite zu einem Effektivzinssatz unter 3 %.  Den niedrigsten Effektivzinssatz bietet die Deutsche Bank – sie verlangt nur 2,52 %.

Ebenfalls günstig:  Die Interhyp mit 2,58 %. Sie gewährt allerdings keine eigenen Darlehen, sondern vermittelt diese nur.

Dieses extrem niedrige Zinsniveau können Sie sich mit einem sogenannten Forwarddarlehen sichern. Das berichten die Kollegen von biallo.de aus einem Gespräch mit dem Sprecher des Kreditvermitterls  Hypothekendiscount.

Der Spareffekt durch die Inanspruchnahme eines Forward-Darlehens wird durch einen Vergleich verdeutlicht. Ein Hypothekendarlehen kostete im Jahr 2002 bei einer Laufzeit von zehn Jahren etwa 5,5 Prozent Nominalzins. Heute ist dieser – wie bereits erwähnt ab rund 3,5 Prozent möglich.l  Für einen 200.000-Euro-Kredit zahlen Sie  mit einem Prozent Anfangstilgung rund 333 Euro weniger im Monat.

Das aktuell günstige Zinsniveau könnte durch einen Inflationsdruck, der durch hohe Staatsschulden und eine verbesserte Konjunktur schnell wieder kippen. Deshalb sollten Sie sich die Zinsen im Moment sicher, wenn Ihre Erstfinanzierung bald ausläuft! Wenn dies noch nicht sofort der Fall ist, können Sie sich die aktuellen Konditionen durch das bereits erwähnte Forward-Darlehen sichern. Wählen Sie diese Form, um sich aktuelle Konditionen zu sichern, fällt meist ein Zinsaufschlag zwischen 0,03 und 1,8 Prozent an. Außerdem muss die Anschlussfinanzierung spätestens nach 48 Monaten starten – sonst ist die so genannte Aufschubzeit überschritten. Dann können Sie sich keinen Anschlusskredit zu den super Konditionen sichern.

Immobilien werden im Moment favorisiert

Im Zusammenhang mit der Abzahlung von Immobilien möchten wir Sie auch darauf aufmerksam machen, dass Immobilien im Moment von Verwaltern großer Familienvermögen in Deutschland favorisiert werden.

Wie sich aus einer Studie ergibt, ist der durchschnittliche Immobilienanteil inzwischen auf 35 % gestiegen. Der Anteil von Anleihen in den Portfolios beträgt 24 %. Aktien folgen abgeschlagen mit lediglich 18 %. Das unterstreicht die wachsende Bedeutung der Anlageklasse Immobilien.

Mit einem Anteil von 39 % werden Wohnobjekte dabei eindeutig bevorzugt. Büroobjekte machen 29 % der Anlageformen aus. Der Eigenkapitalanteil bei den Investitionen ist mit durchschnittlich 44 % sehr hoch. Ein weiterer Aspekt: Bei den Immobilien, die neu erworben werden, wird besonders großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Ältere Objekte müssen so durchsaniert sein, dass sie allen modernen Standards entsprechen..

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...