Aktien-Beben voraus?

Aktien-Beben voraus?

Lieber Leser,

in den vergangenen Tagen haben viele Unternehmen ihre neuesten Zahlen präsentiert. Erste Analysten sahen vorab schon ein neues Beben an den Börsen. Die Kurse seien zu hoch gestiegen, hieß es. Hier lesen Sie, dass alles in Ordnung ist. Sie können davon ausgehen, dass in den nächsten Tagen eine bestimmte Aktie sogar ganz besondere Chancen eröffnet.

Es ist eine Aktie, die wir dann auch für Sie im Deutschen Wirtschaftsbrief verfolgen. Dort sehen Sie Woche für Woche, ob etwas Entscheidendes passiert, das diese Aktie wirklich gefährden könnte. Tatsächlich hatte der Wert in den vergangenen Tagen zwar deutliche Kursverluste, bietet Ihnen aber eine phantastische Einstiegsgelegenheit. Hier lesen Sie übrigens dann mehr über den Fortgang des Investments.

Aktie mit mehr als 10 % Verlust – großartig!

Es geht um eine Aktie, die viele von Ihnen kennen: die Munich Re. Dieses Unternehmen hat wieder einmal eine schöne Dividende ausgeschüttet. Unsere Leser erhalten diese am 2. Mai auf ihrem Konto. Es geht um eine Dividendenrendite von 4,8 % bezogen auf den aktuellen Kurs.

Wer schon länger den Deutschen Wirtschaftsbrief der unseren Dr. Liemen Depot-Brief liest, hat wegen der niedrigeren Einstiegskurse sogar eine noch höhere Rendite. Aber Sie können jetzt auf niedrigem Niveau ebenfalls investieren. Was ist passiert? Munich Re hatte am  Donnerstag der vergangenen Woche seinen ersten „Recordday“. Die ist der erste Tag, an dem neue Käufer der Aktie nicht mehr ausschüttungsberechtigt sind, die also die Dividende für das Jahr 2016 nicht mehr bekommen, auch wenn das Geld noch nicht auf dem Konto der Aktionäre gelandet ist.

An diesem Recordday ist die Aktie natürlich nicht mehr so viel wert. Denn als Käufer erhalten Sie ja die Dividende nicht mehr – folglich raste der Kurs förmlich nach unten. Wer clever ist, kann genau dies nutzen. An den Voraussetzungen für ein erfolgreiches Investment hat sich nichts geändert. Die Kurse werden auch in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach klettern.

Denn: Das Unternehmen schüttet auch im nächsten Jahr wieder Dividende aus. Entweder so viel wie in diesem Jahr oder noch mehr. Je nachdem, wie das Geschäftsjahr verläuft. Weniger als im jeweiligen Vorjahr schüttet die Munich Re schon seit vielen Jahren nicht mehr aus. Das heißt: Sie können auf niedrigem Niveau, nachdem die Aktie also gesunken ist, einsteigen, um sich eine sichere Dividendenausschüttung im kommenden Frühjahr zu organisieren. Eine gute Nachricht. Knapp 5 % schaffen andere Investoren nicht.

Mit den besten Grüßen
Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: NEU: Kennen Sie die aktuelle Studie „Währungsangst 2016/2017“? Wie Sie Ihr Geld retten, wenn die Krise im Euro-Raum eskaliert Klicken Sie hier und sichern Sie sich Ihr Exemplar!

© VNR AG, alle Rechte vorbehalten.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind nicht erlaubt.