Zertifikate statt Aktien – passen Sie auf!

Das Spiel „Zertifikate statt Aktien“ kann ganz schnell zur Folge haben, dass Ihnen Banken Ihr Geld aus der Tasche ziehen. Lesen Sie hier die exklusive Einschätzung zu diesem Thema von Dr. Erhard Liemen.

Investitionen in Zertifikate steigen

Zertifikate statt Aktien - hier können Ihnen Banken das Geld aus der Tasche ziehen.

Zertifikate statt Aktien - hier können Ihnen Banken das Geld aus der Tasche ziehen.

Vorbei und vergessen ist offenbar die Lehman-Pleite 2008. Denn jüngste Zahlen zeigen: Die Anleger investieren wieder kräftig in Zertifikate. Also in jene Wertpapiere, die nach der Insolvenz der US-Investmentbank in Ungnade gefallen waren.

Bei Zertifikaten ist der Hauptnachteil geblieben: Das Emittentenrisiko.

Bei Zertifikaten müssen Sie immer genau hinsehen, wer es herausgibt. Denn bei einer Pleite des Emittenten riskieren Sie den Totalverlust. Egal, ob Garantie-, Index-, Bonus-, Discount- oder Hebelzertifikat. Ihr Geld ist weg, wenn der Emittent zahlungsunfähig ist.

Aber das ist noch nicht die ganze Wahrheit. Denn Sie verlieren auf jeden Fall.

Gehen wir mal vom Normalfall aus: Der Emittent geht nicht pleite, sondern ist und bleibt zahlungsfähig. Ist ein Zertifikat dann empfehlenswert? Ich rate zur Vorsicht. Und das liegt an einem ganz einfachen Umstand: Zertifikate werfen keine laufenden Erträge ab.

Sie bekommen also keine Zinsen oder Dividenden.

Die streicht nämlich die Bank ein, ohne Ihnen als Zertifikatebesitzer etwas davon abzugeben. So beispielsweise bei Indexzertifikaten auf den EuroStoxx oder den Dow Jones. Als Anleger haben Sie nichts von den Dividenden der im jeweiligen Index enthaltenen Aktien. Die Bank dagegen verdient sich daran eine goldene Nase.

Es wird Zeit, auf richtige Werte zu setzen. Auf Aktien statt auf Zertifikate.

Ich bevorzuge direkte Aktieninvestments. Und das aus gutem Grund. Sie erhalten Dividenden – die kann Ihnen keiner nehmen. Sie riskieren nicht den Totalausfall – zumindest dann nicht, wenn Sie auf solide Substanzwerte setzen. Und Sie sind nicht von irgendwelchen Banken abhängig, denn mit einer Aktie gehört Ihnen ganz einfach ein Anteil eines Unternehmens.

Und zudem schützen Sie sich mit dem Sachwert Aktie vor Inflation.

Lassen Sie sich nicht weismache, unser Geld sei sicher. Stoppen Sie den sinnlosen und unbesicherten Geldverleih an Banken und nehmen sie ihnen grundsätzlich keine Zertifikate ab. Investieren Sie mit Augenmaß und Vorsicht – aber setzen Sie dabei auf die Sieger.

Welche das sind, verrate ich Ihnen gern. In meiner Publikation „Dr. Liemen Depot-Brief “ finden Sie Aktien, die Ihnen einen nachhaltigen Erfolg bescheren. Zum Beweis: Bei 59,90 Prozent lag die Performance meines Basisdepots Ende Februar 2012. Wohlgemerkt: Ganz ohne Zockeraktien, sondern grundsolide, substanzreiche Aktien.

Verlassen Sie sich auf meine jahrelange Erfahrung und mein gutes Gespür für die aussichtsreichsten Werte. Wenn Sie ruhig schlafen, aber trotzdem große Börsenerfolge feiern wollen, ist der Dr. Liemen Depot-Brief genau richtig für Sie. Bestellen Sie ihn hier gratis zur Probe.

Bilderquelle: © Gina Sanders – Fotolia.com

.

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...