Sichere Geldanlage mit Flexibilität und Inflationsschutz

Als sichere Geldanlage eignet sich folgende Variante: Legen Sie 60% über drei Jahre fest an und legen Sie den Rest auf ein Tagesgeldkonto. So behalten Sie zum einen Flexibilität und zum anderen sind Sie vor Inflation geschützt.

Falls Sie für 100.000 € eine sichere Geldanlage suchen, dann rät die FMH Finanzberatung zu folgendem Konzept: Etwa 60 % des Geldes könnten Sie als Sparbrief drei Jahre lang festlegen. Dafür gibt es bis zu 3,5 % Zinsen, was deutlich über der aktuellen Inflation liegt. Die Notenbanken müssen die Zinsen demnächst zwar erhöhen, doch dieser Prozess dauert erfahrungsgemäß zwei bis drei Jahre, so dass das Geld auf dem Zinshoch wieder frei wäre.

Sichere Geldanlage mit ordentlicher Rendite

Die restlichen 40 % können Sie je zur Hälfte als Tagesgeld sowie als einjähriges Festgeld anlegen. Beim Tagesgeld betragen die Spitzenzinsen derzeit 2,2 %, beim einjährigen Festgeld sind es 2,6 %. Das brächte Ihnen in drei Jahren einen Zinsertrag vor Steuern von gut 9.200 €, nach Steuern ca. 7.300 €. Zieht die Inflation an, sind für die 40.000 € entsprechend höhere Erträge zu erwarten.

(Der Deutsche Wirtschaftsbrief 13/2011)

Weitere kurze und präzise Tipps zum Thema Geldanlage erhalten Sie wöchentlich in der Publikation “Der Deutsche Wirtschaftsbrief” – jetzt gratis testen!

Mehr zum Thema Geldanlage:

Beratungsfehler lösen Welle an Schadenersatzklagen aus

Vorsicht vor Anleihe der Depfa Funding III LP!

Verbraucherzentrale: Wie gut ist deren Finanzberatung?

Weitere interessante Themenbereiche für Sie:

Wirtschaft & Politik

Steuern & Recht

Warnhinweise.

Print Friendly

keine Kommentare...