Einkaufsmanager: Gute Stimmung, guter Start

Die gute Stimmung der Einkaufsmanager sorgt für einen guten Start ins zweite Quartal auf den Finanzmärkten. Lesen Sie hier Dr. Erhard Liemens persönliche Einschätzung zu diesem Thema.

Liebe Anleger,

+++ Bessere Indizes in China und den USA stützen die Aktienmärkte +++ Dax erst runter und dann rauf +++ Stellen Sie sich darauf ein, dass die Schwankungsanfälligkeit steigt +++

Lesen Sie hier, wie ich zu dieser Einschätzung komme: 

Die Einkaufsmanager sind guter Dinge, was für einen guten Start ins zweite Quartal sorgte. Aber Schwankungen sind möglich!

Die Einkaufsmanager sind guter Dinge, was für einen guten Start ins zweite Quartal sorgte. Aber Schwankungen sind möglich!

Nach der kräftigen Erholung zum Jahresauftakt dürfte der Weg nach oben für Aktien holpriger werden. Mit gut 17 % hat der Dax das erste Quartal abgeschlossen. Das entspricht dem Niveau, das er bereits Mitte Februar erreicht hatte. Es zeichnen sich folglich Ermüdungserscheinungen ab.

Im schwierigen Börsenjahr 2011 waren viele Anleger vollständig aus Aktien geflüchtet. Bessere Konjunkturdaten aus den USA sowie vor allem die Liquiditätsspritze der Europäischen Zentralbank ließen die Risikobereitschaft daraufhin wieder steigen. Die Folge:

Defensiv positionierte Investoren begannen, ihre Aktienquoten zu erhöhen. Ende Februar setzten jedoch bereits erste Gewinnmitnahmen ein. In Europa sowie in den USA haben sich die Kursanstiege seitdem deutlich verlangsamt. Die Frage ist, wie es jetzt weitergeht.

Derzeitige Performance seit dem Start der Depots im Dr. Liemen Depot-Brief:

Basis-Depot: + 61,47 %

Chancen-Depot: + 34,75 %

Im Basis-Depot sind Unternehmen enthalten, die etwa in Sachen Marktkapitalisierung und Bonität einen Spitzenplatz einnehmen. Damit ist auch die Schwankungsanfälligkeit bei den Kursen relativ gering. Bei diesen Werten können Sie größere Summen anlegen. Die Gewichtung einzelner Aktien im Basis-Depot kann durchaus bis zu 10 % betragen.

Das Chancen-Depot enthält schwankungsanfälligere Wertpapiere, die Sie deshalb auch nur in kleineren Stückzahlen oder limitiert ordern sollten. Die Gewichtung einzelner Positionen in Ihrem Depot sollte 5 % nicht überschreiten. Aktuelles zu zwei meiner Depot-Werte:

Linde baut sein Engagement in Saudi-Arabien aus. Es geht um die Errichtung von  Industrieanlagen für den Ölkonzern Sadara, ein Gemeinschaftsunternehmen von Saudi Arabian Oil und Dow Chemical. Linde investiert 380 Mio. US-Dollar in die Anlagen. Zudem soll Linde Sadara langfristig mit Kohlenmonoxid, Wasserstoff und Ammoniak versorgen. Bei Linde geht man davon aus, dass sich aus diesem Auftrag weitere Wachstumschancen im Nahen Osten ergeben. Schon vor diesem Deal hatte J.P. Morgan das mittelfristige Kursziel von Linde auf 150 € angehoben. Verwiesen wird auf die soliden langfristigen Perspektiven, die den bisherigen Abschlag auf den Weltmarktführer Air Liquide nicht länger rechtfertigen.

Der Schweizer Finanzinvestor Capvis prüft nach Angaben von WMF die Abgabe seines Anteils von 52 %. Der mögliche Verkauf sei keine Überraschung, sondern wird als normaler Vorgang eingestuft. Die Börse scheint das ähnlich zu sehen. Trotz der Ankündigung gab es bei WMF kaum Kursbewegungen. Kein Wunder, angesichts des unternehmerischen Erfolgs von WMF: Seit 2005 konnte der Gesamtumsatz von 578 Mio. € auf rund 980 Mio. € gesteigert werden. Steigt der Mehrheitsaktionär aus, versprechen sowohl eine breite Platzierung an der Börse als auch ein Anteilsverkauf an einen oder mehrere Investoren erfolgreich über die Bühne zu gehen.

Machen auch Sie den 30-Tage-GRATIS-Test, klicken Sie hier!.

Print Friendly, PDF & Email

keine Kommentare...