Die Politik schenkt Ihnen 7 % Zins …

© Liv Friis-larsen / Fotolia.com

Vor wenigen Tagen habe ich einen schönen Artikel gelesen. Ein Artikel, der uns allen Mut machen könnte, die wir ja hohe Verzinsungen bei Niedrigstzinsen suchen. Wussten Sie, dass die Finanzkrise in der Europäischen Union, eigentlich sogar weltweit, 10jähriges Jubiläum gefeiert hat? Nein: heute feiert. Am 27. Juli vor zehn Jahren hatte die IKB, eine „seriöse“ deutsche Bank, den Tag des Zusammenbruchs. Die Finanzkrise war in Deutschland angekommen, nachdem in den USA bereits „Lehman Brothers“ in sich zusammenfiel. Was das mit dem schönen Artikel zu tun hat, den ich gelesen habe? Und mit 7 % Zinsen? Lesen Sie selbst.

Der Zinsklau geht um

Seitdem geht es in den Zentralbanken rund. Die müssen die Wirtschaft ankurbeln und die Bankensysteme mit Geld versorgen. Dafür drucken sie Geld und stellen es den Geschäftsbanken zur Verfügung. Seit 10 Jahren, teils mit unterschiedlichen Methoden. In Deutschland, vor allem aber in den USA, wurden schon Bankaktien gekauft, um die Institute zu stützen.

Teils haben die Banken günstiger Kredite erhalten, inzwischen auch für absolute Niedrigstzinsen. Die Banken wurden zudem mit Regelungen dazu angehalten, sich untereinander Geld zu leihen, denn selbst das funktionierte nach dem Ausbruch der Finanzkrise nicht. Das Vertrauen war zusammengebrochen.

Die Krise hat sich indes noch immer nicht verflüchtigt. Die Zinsen sind auf einem Niedrigstniveau, die Banken können theoretisch fast beliebig Kredite an Kunden weiterreichen. Dabei wachsen jedoch die Schulden der Verbraucher geradezu dramatisch an – ein Umstand, der in der üblichen Krisendiskussion in aller Regel einfach unter den Tisch fällt. Aber: Sie können als Bankkunde weiterhin kassieren – allen Krisen zum Trotz. Das jedenfalls sagen zahlreiche Medien.

7 % Dauerrente möglich

Geht es in diesen traurigen Jubiläumstagen nach deren Analysen, dann sollten Sie jetzt zum Beispiel griechische Staatsanleihen kaufen. Die laufen dank der Verlängerung durch die EU inzwischen bis zum Jahr 2040 oder noch etwas länger. Die Griechen sind aber zahlungsfähig und auf gutem Kurs, so jedenfalls zahlreiche Politiker wie auch Herr Dr. Schäuble.

Die Rendite, die Sie mit solchen Anleihen kassieren können: 7 % jährlich und mehr. Ein sicheres Geschäft für 23 Jahre bis 2040: Der Deutsche Wirtschaftsbrief warnt. Wir sagen Ihnen sehr deutlich: Es gibt keine einzige Anleihe, die derzeit 7 % „sicher“ bringt. Noch nicht einmal 5 % kassieren Sie.

Wir nehmen kein Blatt vor den Mund: 7 % können Sie tatsächlich verdienen. Aber nicht mit Anleihen, sondern mit ganz bestimmten Sicherheitsaktien, die wir kürzlich für unsere Leser identifiziert haben. Kostenfrei können Sie sich hier alles ansehen – und nach Erhalt Ihrer (kostenfreien) Unterlagen im Archiv des Wirtschaftsbriefs diese Sicherheitsaktien kostenfrei herunterladen. Wir können belegen: hier sind Sie sicher.

Mit den besten Grüßen Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: DRUCKFRISCH: Kennen Sie unsere Sonderausgabe „Wichtige Weichenstellung VOR der Bundestagswahl 2017“? Darin erhalten Sie wichtige Hinweise, wie Sie Ihr Vermögen und Ihr Unternehmen VOR den künftigen Beschlüssen der Regierung wappnen. Oder Sie bezahlen die teuren Konsequenzen nach der Wahl mit Ihrem Vermögen! Klicken Sie hier und sichern Sie sich Ihr Exemplar!

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind nicht erlaubt.